Wiedereröffnung Bar Café Trayah

Neues Konzept, neue Führung, neue Angebote

Am Donnerstag, 1. Februar öffnet das Café Trayah wieder seine Türen. Die kleine Bar im Sozialzentrum Trayah trägt somit dazu bei, mehr Leben ins Haus zu bringen. Neu dabei ist, dass das Café direkt von der Bezirksgemeinschaft Pustertal geführt wird und nicht mehr extern verpachtet wird. Auch neu ist die Tatsache, dass das Café Trayah in Zukunft in enger Zusammenarbeit zwischen dem Sozialzentrum Trayah und dem Arbeitsrehabilitationsdienst Sägemüllerhof geführt wird und zum Ort der gelebten Inklusion werden soll.

Was aber heißt das konkret? Im Angebot des Cafés werden zum Beispiel Produkte aus dem Sägemüllerhof zu finden sein. Immer wieder wird es kleine Aktionen geben, wie den Verkauf frischer „Tirtlan“ vom Sägemüllerhof an jedem Mittwoch. Am wichtigsten aber ist die Tatsache, dass das Café eine neue Möglichkeit der Arbeitsrehabilitation und -eingliederung für Betreute der verschiedenen Strukturen der Bezirksgemeinschaft Pustertal sein wird. Menschen mit Behinderung, Menschen mit psychischen Erkrankungen und Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen erhalten die Chance, neue Fertigkeiten zu lernen und Fähigkeiten auszubauen und zu nutzen.

Zusätzlich zum Barbetrieb findet man in den Räumlichkeiten im sogenannten „Ladile“ auch weiterhin die Produkte der verschiedenen Einrichtungen.

Das Café soll ein buntgemischtes Publikum ansprechen: Mitarbeitende, Betreute und Besucher:innen des Sozialzentrums Trayah, Fortbildungsbesucher:innen, Personal und Schüler der umliegenden Schulen, Bewohner der nahegelegenen Wohnhäuser, Spaziergänger:innen, Familien mit Kindern, welche sich auf dem nahegelegenen Spielplatz aufhalten und alle, denen der soziale Aspekt des Cafés am Herzen liegt. 

Ab 1. Februar wird ein Team aus motivierten Mitarbeiter:innen im Café anzutreffen sein und in den nächsten Wochen werden dann auch Schritt für Schritt Betreute der verschiedenen Einrichtungen mit ihrer Arbeit beginnen. Maria Mutschlechner, eine der Mitarbeiterinnen freut sich schon sehr und ist gespannt: „Das Café soll zu einem Begegnungspunkt der Einrichtungen der Bezirksgemeinschaft Pustertal und der Bevölkerung werden. Der Leitgedanke der Inklusion steht dabei immer im Mittelpunkt. Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung“.

Die Öffnungszeiten des Cafés sind von Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 15.30 Uhr und Freitag von 7.30 bis 13.30 Uhr. Samstags, an Sonn- und Feiertagen und an den Schließungstagen der Werkstatt Trayah bleibt das Café geschlossen.


Cafè Trayah

30.01.2024

DEU